scrollleiste.de

Aktuelle Artikel von scrollleiste.de

Performantes Syntaxhighlighting per JavaScript

Bei Google Code gibt es das Syntaxhighlighter-Projekt, eine JavaScript-API die Quellcode-Syntax verschiedenster Sprachen auf Websites farbig darstellt (siehe Artikel „SyntaxHighlighter macht Quellcode schön„). Das Parsen des Code, um diesen einfärben zu können läuft dabei in der JavaScript-Engine des Browsers, also beim Client ab. Das spart zwar Rechnenkapazität auf dem Server, jedoch ist JavaScript in den Browsern der Generation vor Chrome nicht sehr performant. Am ehesten merkt man dies beim Einsatz des Google Syntaxhighlighters im Internet Explorer kleiner 7 beim Parsen mittelgrößer Code-Stücke. Fehlermeldungen, dass Skripte nicht zum Ende kommen und einfrierende Browserfenster sind die Folge.

Eine brauchbare Alternative stellt highlight.js von Software Maniacs dar. Diese JavaScript-Bibliothek funktioniert analog zu der von Google Code, jedoch ist sie weit performanter. Zwar lassen sich die Browsermeldungen nicht ausschließen, jedoch treten diese erst bei weit größeren Codeblöcken auf. Highlight.js ist mittlerweile auch Bestandteil des JavaScript-Framework Dojo.

CSS-Spaltentechnik mit YAML

Geübte Webdesigner schütteln ein-, zwei- oder gar dreispaltige CSS-Layouts oft noch aus dem Ärmel. Einfache „Fixed Width“-Layouts, also Layouts mit fester Breite, lassen sich für alle gängigen Browser relativ einfach umsetzen, wenn man die Tücken um die Browserbugs und typische Problemstellungen kennt. Der bekannte Box-Modell-Fehler des Internet Explorer gilt hier als Paradebeispiel. Weiterlesen »

Entstehung der iPhone App „Things“

Scribble Things iPhone App

GTD steht für „Getting Things Done“ und ist die Selbstmanagement-Methode nach dem beliebten Buch von Dave Allen. Einige Mac- und/oder iPhone-Nutzer kennen vielleicht die GTD-Anwendung „Things“ von Cultured Code. Auch wenn es der eine oder andere nur als ToDo-Liste verwendet, oder GTD ganz und gar verschmäht, die Software erweist sich für zumindest für mich als hilfreiches Werkzeug. Die Mac-Version ist noch Beta und daher kostenlos, die iPhone App schlägt mit € 7,99 zu buche. Besitzt man beide Anwendungen, können die Daten über WLAN synchronisert werden.

Interessant ist die Offenlegung des Entstehungsprozesses der Anwendung für das iPhone. Eine Bilderreihe zeigt dabei Einblicke in die Oberflächengestaltung vom Scribble zur fertigen GUI.

InDesign-Vorlage für Rechnungen

InDesign Vorlage Rechnung

Wer z.B. freiberuflich gestaltet oder programmiert, verschickt Angebote, Rechnungen und sonstige geschäftliche Korrespondenz. Doch für das Format der Briefbogengestaltung gibt es einige Vorgaben nach DIN 676: Seitenränder, Falzmarken, Lochmarken oder Adressfeld. Dabei wird zwischen DIN 676 A für Briefe mit kleinem Briefkopf und DIN 676 B für Briefe mit erweitertem Briefkopf unterschieden. Am besten erstellt man sich eine digitale Vorlage, die man in sein persönliches Geschäftspapier eindruckt oder erzeugt aus dieser Vorlage gleich PDFs und verschickt seine Korrespodenz digital.

Eine einfache Rechnungsvorlage (Adobe InDesign CS3 Template, ZIP 456KB), die bereits alle wichtigen Vorgaben nach DIN 676 B in umsetzt und die an das eigene Corporate Design anpassbar ist, kann kostenlos heruntergeladen werden und darf frei verwendet werden.

Gutschein für Apple OnlineStore

Sparen Sie € 35,- bei Ihrer ersten Bestellung über mindestens € 357,-.

Wer sich ein Mac oder Macbook o.ä. kaufen möchte, kann mit diesem Gutschein bares Geld sparen. Der Code funktioniert nur einmal, der schnellste gewinnt. Gültig bis 27.09.2008. Hier der Code: ITSSJ6CFAZ

Online-Brainstorming

Auf der Website brainr.de kann man zusammen mit anderen Usern Ideen zu den verschiedensten Themen suchen und finden – auf deutsch. Ohne Anmeldung kann man über ein knackig kurzes Formular ein neues Topic anlegen. Fragestellung, kurze Beschreibung, Schlagwörter, E-Mail-Adresse, Kategorie auswählen – Fertig!

Sehr gut geeignet ist die Site um interessante Namensvorschläge für neue Produkte oder Unternehmen zu finden. Häufig findet man auch völlig abstruse Fragestellungen zu alltäglichen Dingen, die dann mit noch witzigeren Antworten versehen werden. Scheinbar nicht umsonst schmückt sich brainr.de mit der Tagline „hier spinnt die Welt“. Wer sich z.B. schon immer gefragt hat, was er mit gebrauchtem Kaffeesatz machen soll, wenn er ihn nicht wegwerfen möchten oder wer schon immer wissen möchte, wie man die Arbeit der Bienen ersetzen kann, der ist hier richtig.

Jedes Brainstorming lässt sich per RSS abonnieren.

Default-Stylesheet für HTML

Wenn Sie sich beim Umsetzen von Websites per CSS schon öfter gefragt haben, welche default-CSS-Angaben bestimmte Elemente eigentlich haben, dann finden Sie im Appendix D der W3C-Spezifiktion von CSS 2.1 Antwort.

Dies ist inbesondere dann interessant, wenn Sie Formatierungseigenschaften eines Elementes entfernen möchten. Denken wir an die Verwendung einer unsortierten Liste <ul> als Menüpunktaufzählung. Wenn Sie die einzelnen Punkte horizontal nebeneinander, ohne Aufzählungszeichen und ohne Außen- oder Innenabstand darstellen möchten, können Sie im genannten Anhang nachsehen, welche CSS-Eigenschaften Sie dazu überschreiben müssen.

Beachten Sie jedoch, dass nicht jeder Webbrowser sich an die Vorgaben der vom W3C veröffentlichten Recommendation hält. Dies können Sie insbesondere dann feststellen, wenn Sie das Stylesheet Ihrer Website einmal völlig ausschalten und die Darstellung des reinen Markups in den verschiedenen Browsern vergleichen.

Für Webdesigner ist diese Seite auf jeden Fall ein Bookmark wert.

Freie Monitor Vektorgrafik

Dieser Bildschirm wurde in Adobe Illustrator CS3 gezeichnet und ist an der Symbolgebung von Windows Vista orientiert:

Vektormonitor Vektormonitor Vektormonitor

Die Grafik darf völlig frei benutzt werden (privat und kommerziell) und ist durch keine Lizenz eingeschränkt.

Das Downloadpaket enthält die Grafik als .ai-Datei (CS3) und als EPS.

Anzeigen