scrollleiste.de

Artikel mit dem Schlagwort "apple"

Eierbecher im Apple-Design

eiPOTTWer schon beim Frühstück nicht auf Apple-Purismus verzichten möchte, der sollte sein Frühstücks-Ei aus dem eiPOTT essen. Durch das vielfältige Farbangebot lässt sich dieses geschenk-geeignete Gadget für Apple-Jünger an den heimische Geschirrgeschmack anpassen. Auch die Verpackung erinnert an Produkte aus Cupertino und bekommt bei mir gleich ein Platz oben auf dem Regal neben all den anderen Apple-Verpackungen. Der Hersteller der Ware ist koziol, der auch diese stylischen Plastik-Einkaufstaschen herstellt. Zumindest die Eierbecher sind „Made in Germany“.

Sofa-Kissen für Mac-User

Die Geschenkidee des Jahrhunderts und Pflichtprogramm für jeden Mac-User sind die liebevoll handgenähten Kissen der Icon Pillow Collection von Throwboy.

Icon Pillow Collection

Das halbe Dock auf dem Sofa sitzen zu haben hat schon was für sich. Auch wenn dieses gleich mit umgerehnet ca. 125,- EUR (inklusive Versand) zu Buche schlägt. Und wie verhält sich das mit dem Zoll bei Waren aus den USA? Um ehrlich zu sein weiß ich es nicht, aber die Kissen sind einfach zu cool, um es nicht mit dem Finder- und Dashboard-Kissen einfach auszuprobieren. Jetzt muss ich nur noch 4-6 Wochen warten, denn Handarbeit braucht seine Zeit und die Überseepost wohl auch.

3 versteckte iPhone Tastenkombinationen

Dass man beim iPone die Home-Taste mit einer beliebigen Funktion belegen kann, die aufgerufen wird, wenn man diese zwei mal direkt nacheinander drückt, dürfte den meisten iPhone-Nutzern mittlerweile bekannt sein.

Hier noch drei versteckte Tastenkombinationen:

  1. Drückt man während die Tastensperre aktiv ist zwei mal hintereinander die Home-Taste lässt sich die iPod-Funktion trotz Tastensperre in einer Art Mini-Player nutzen. Funktionen: Play, Pause, Vor und Zurück, sowie Lautstärke.
  2. Drückt man in irgendeinem beliebigen Zustand die Powertaste (oben) und hält diese gedrückt und drückt dann zusätzlich die Home-Taste wird ein Screenshot erzeugt (Klickgeräusch wie bei der Kamerafunktion ertönt, Bildschirm blinkt kurz) und unter Fotos abgelegt.
  3. Hält man die Home- und die Powertaste für einige Sekunden gedrückt wird das iPhone neu gestarten. Auch wenn es sich aufgehängt hat. Bei manchen Apps hilfreich.

Entstehung der iPhone App „Things“

Scribble Things iPhone App

GTD steht für „Getting Things Done“ und ist die Selbstmanagement-Methode nach dem beliebten Buch von Dave Allen. Einige Mac- und/oder iPhone-Nutzer kennen vielleicht die GTD-Anwendung „Things“ von Cultured Code. Auch wenn es der eine oder andere nur als ToDo-Liste verwendet, oder GTD ganz und gar verschmäht, die Software erweist sich für zumindest für mich als hilfreiches Werkzeug. Die Mac-Version ist noch Beta und daher kostenlos, die iPhone App schlägt mit € 7,99 zu buche. Besitzt man beide Anwendungen, können die Daten über WLAN synchronisert werden.

Interessant ist die Offenlegung des Entstehungsprozesses der Anwendung für das iPhone. Eine Bilderreihe zeigt dabei Einblicke in die Oberflächengestaltung vom Scribble zur fertigen GUI.

Gutschein für Apple OnlineStore

Sparen Sie € 35,- bei Ihrer ersten Bestellung über mindestens € 357,-.

Wer sich ein Mac oder Macbook o.ä. kaufen möchte, kann mit diesem Gutschein bares Geld sparen. Der Code funktioniert nur einmal, der schnellste gewinnt. Gültig bis 27.09.2008. Hier der Code: ITSSJ6CFAZ

Das Monopol geht weiter: iPhone 3G Tarife

Auf der Keynote der Apple WWDC am 09. Juni stellte Steve Jobs das neue iPhone vor: UMTS-fähig und mit integriertem GPS. Vor allem die Fähigkeit das Gerät per verbreitetem UMTS-Highspeed in das Mobilfunktnetz einbuchen zu können versprach für viele Anwender einen Preisverfall der bisher teuren exklusiv-Tarife von T-Mobile über das EDGE-Netz. Zudem gab Jobs bekannt, dass man mit dem iPhone 2 nun den Massenmarkt erreichen wolle und das Gerät deshalb weltweit für $ 199,- in der 8GB-Version und für $ 299,- in der 16GB-Version zu haben sei. Vielversprechend…

Jetzt wurde bekannt gegeben, dass T-Mobile wieder die exklusiven Vermarktungrechte am iPhone in Deutschland hält. Auch die Tarife des magenta Riesen sind bereits veröffentlicht: Leider muss der Käufer hochgerechnet wieder zwischen € 1000,- und über € 2000,- für die zwei Vertragsbindung hinlegen. Da bleibt auch das neue iPhone wohl wieder den eingefleischten und zahlungsbereiten Apple-Fans vorbehalten.

Hello I’m a Mac, and I’m a PC

Virales Marketing (auch Viral-Marketing oder manchmal Virus-Marketing, kurz VM) ist eine Marketingform, die existierende soziale Netzwerke ausnutzt, um Aufmerksamkeit auf Marken, Produkte oder Kampagnen zu lenken, indem Nachrichten sich epidemisch, wie ein Virus ausbreiten. Die Verbreitung der Nachrichten basiert damit letztlich auf Mundpropaganda, also der Kommunikation zwischen den Kunden oder Konsumenten.
de.wikipedia.org

Die kleinen witzigen Werbevideos von Apple, die Geschichten von einem Mac und einem PC erzählen, könnte man wohl als viral bezeichnen.

Apple Mac Werbevideo

Zum Teil laufen diese im TV (vor allem im amerikanischen), aber vor allem im Web verbreiten diese Ads sich sehr schnell und einfach. Auf der Apple-Seite lassen die Spots sich in HD-Qualität ansehen. Doch Achtung! Hier verliert man gerne etwas Zeit…

Rechner per Touchscreen bedienen

Touchscreens sind nichts Neues. Neu und innovativ ist allerdings Apples Multitouch-Technologie, bei der die berührungsempfindliche Fläche auch mehrere Finger gleichzeitig wahrnehmen und interpretieren kann. Bekanntester Vertreter dieser Technik ist das iPhone. Durch Ziehen des Fingers wird der Bildausschnit z.B. in Google Maps verschoben. Zwei Finger voneinander wegziehen vergrößert den Bildausschnitt.
Auch in den Touchpads der neuen Apple-Notebooks hält diese Technik Einzug.

Das Framework „Lux“ ist Multitouch-Versuch, um einen Mac direkt über einen berührungssensitiven Monitor bedienen zu können. Das Projekt befindet sich zwar noch im Experimental-Stadium, sieht aber schon sehr ausgereift und innovativ aus. Ist das die nächste wahre Generation des Personal Computers (bzw. Macs)?

Weiterlesen »

12

Anzeigen