scrollleiste.de

iPhone und UMTS-Netbook: Mobil online ohne Zusatzkosten

von Christoph Dietrich

Samsung NC10 Warum sind Netbooks so cool? Weil sie klein, leicht und mobil sind. Stimmt. Zumindest für das Samsung NC10 mit 8 Stunden Laufzeit trifft das zu. Aber nicht nur deswegen ist dieses 10-Zoll-Mini-Notebook mehrfacher Testsieger. Auch das Design und die Verarbeitung ist top, die Tastatur sehr groß und stabil. Doch der Clou an so manchem Netbook-Modell ist die Tatsache mit ihnen immer und überall per UMTS online gehen zu können. Die dritte Generation des Mobilfunkstandards ist mittlerweile auch in ländlichen Gegenden sehr verbreitet und bietet mobilen Topspeed.


Doch UMTS ist immer noch nicht gerade günstig. Perfekt ist jedoch die Kombination für Besitzer eines iPhone 3G mit Mobilfunkvertrag von T-Mobile. Zumindest bei bestehenden Complete-Verträgen. Denn im Gegensatz zu den neuen Verträgen (seit ein paar Tagen), kann bei den alten Verträgen UMTS per Multi-Simcard parallel genutzt werden. D.h. entweder UMTS-USB-Stick ins Notebook oder gleich ein Netbook mit integriertem UMTS, wie z.B. das Samsung NC10, kaufen. Zudem ist T-Mobile der einzige deutsche Provider, der bei nicht vorhandenem UMTS noch das reltiv schnelle EDGE anbietet, um nicht mit GPRS surfen zu müssen. Die zweite Sim-Karte zum iPhone gibt bei T-Mobile für € 30,-. Bis zu zwei weiteren Karten zur Hauptkarte sind möglich.

Persönlich kann ich das Samsung NC10 nur wärmstens empfehlen. Vor allem wegen der guten Verarbeitung, der hohen Performance und weil es in so einem hübschen weiß erhältlich ist.

4 Kommentare

Share on Twitter Share on Facebook Show Google +1 Button

hi chris,
stimmt der satz? „Perfekt ist jedoch die Kombination für Besitzer eines iPhone 3G nicht Mobilfunkvertrag von T-Mobile“

grüßle phil

Phil

schon blöd, dass man das iPhone nicht per bluetooth als Modem nutzen kann :-P

rob

@phil: danke

@rob: mit jailbreak gehts per kabel. aber in meinen augen nicht sehr nutzerfreundlich; eher umständlich.

Christoph Dietrich

Anzeigen