scrollleiste.de

Funktionen der Canon EOS 400D durch Firmware-Hack erweitern

von Christoph Dietrich

Mit der Firmware-Erweiterung 400plus lässt sich das Betriebssystem der Spiegelreflexkamera Canon EOS 400D um nützliche Funktionen erweitern. Dadurch lassen sich nicht nur neue Features nachrüsten, sondern auch für bestimmte Aufgaben teures Zubehör, wie Fern- oder Intervalauslöser sparen.

Canon Spiegelreflexkameras haben im Menü eine Update-Funktion mit der sich eine neue Firmware-Version aus einer auf der Speicherkarte abgelegte Datei einspielen lässt. Jeder Nutzer einer solchen Kamera sollte deshalb auf der Canon-Website prüfen, ob er das neuste „Betriebssystem“ auf seiner Kamera laufen hat. Meist werden von den Herstellern Fehler behoben, die Unterstützung für neue Objektive nachgerüstet, in seltenen Fällen sogar Funktionen nachgerüstet.


Die Funktionsweise des Hacks

Das Projekt 400plus nutzt diese Update-Routine um eine nur Minimal veränderte Firmware auf der Kamera einzuspielen. Diese Firmware verhält sich wie das Original außer dass beim Anschalten der Kamera auf der Speicherkarte geschaut wird, ob eine Zusatzsoftware vorliegt, die beim Anschalten zusätzlich geladen werden soll. Dadurch wird die Software der Kamera nicht irreversibel verändert und eine Beschädigung durch Eingreifen in das Basissystem ausgeschlossen.

Die nun auf der Speicherkarte vorliegende Zusatzsoftware wird beim Anschalten in den Arbeitsspeicher der Kamera geladen und mit dem nächsten Ausschalten wieder deaktiviert. Damit dies funktionieren kann muss die eingesteckte Speicherkarte zudem bootfähig formatiert sein.

Möchte man die Zusatzsoftware später entfernen reicht es die Speicherkarte zu tauschen oder diese neu zu formatieren. Möchte man die Firmware-Erweiterung behalten, aber trotzdem alle Bilder der Kamera löschen, empfiehlt sich statt Formatieren die Funktion „alle Bilder löschen“ im Kameramenü. Dann bleibt die Datei mit der Zusatzsoftware auf der Karte erhalten, alle Bilddateien werden aber gelöscht.

Welche Funktionen bringt der Firmware-Hack?

Die Liste der neuen Funktionen ist lang. Über die DP-Taste (Direct Print an kompatible Drucker) kann ein Zusatzmenü aus dem normalen Kameramenü aufgerufen werden, dass alle Einstellungen der Zusatzfunktionen beherbergt:

Firmware-Hack 400plus für Canon EOS 400D

Nennenswert ist Möglichkeit die ISO-Empfindlichkeit in 25-Schritten feiner einstellen und nun bis zu einer Empfindlichkeit von ISO 3000 fotografieren zu können (siehe Bild 4). zudem lässt sich die ISO-Empfindlichkeit nun nicht nur im Automatikmodus automatisch bestimmen. Auch in den Kreativprogrammen lässt sich die ISO-Automatik einstellen.

Dass sich der Weißabgleich nun verbindlich in Kelvin einstellen lässt mag nur diejenigen interessieren, die nicht in RAW fotografieren und daher dies nicht sowieso später am Rechner beliebig beeinflussen können.

Die AEB-Funktion (Auto Exposure Bracketing) ermöglicht nun von -6 bis +6 Blendenstufen statt wie gewöhnlich +-2 die Erstellung von zusätzlich je einer unterbelichteten und überbelichteten Aufnahme für die spätere Zusammenfügung (beispielsweise HDR). Dabei werden beim Auslösen auch automatisch alle 3 Bilder nacheinander erstellt, statt wie gewöhnt 3 mal auslösen zu müssen.

Mittels der Intervalauslöser-Funktion lassen sich automatisch fortlaufend Bilder in fast beliebig definierbaren Zeitintervallen einstellen (1 bis 250 Sekunden). Was sonst nur teure externe Intervalauslöser können, lässt sich hier ohne Zusatzgerät oder angeschlossenem Laptop nutzen. Interessant ist diese Funktion für die Erstellung von Zeitraffer-Videos (engl. Timelapse genannt). Sehenswerte Beispiele sind „The Mountain„, „The Aurora“ oder „The City Limits“ bei Vimeo.

Funktionen Firmware-Hack Canon EOS 400D

Auch ein aufgebohrter Zeitauslöser wurde integriert, die eine beliebige Zeiteinstellung bis zum automatischen Auslösen zulässt, statt die 10 Sekunden der Firmware.

Der Handwave-Auslöser nutzt den Annäherungssensor über dem Display, der für gewöhnlich das Display beim Durchschauen durch den Sucher ausschaltet. Ist dieser aktiviert, kann man durch einen Wink mit der Hand am Sensor auslösen, was verwackelungsfreie Aufnahmen auf dem Stativ ohne Kabel- oder Fernauslöser zulässt.

Alle wichtigen Funktionen lassen sich dann im Shortcut-Menü über einen Tastendruck der DP-Taste im Normalzustand aufrufen. Diese lässt sich sogar beliebig sortieren:

Aufruf der Funktionen des Firmware-Hacks 400plus

Die Software ist dabei vollständig auf Deutsch übersetzt.

Einige weitere Verbesserungen sind die nun wählbare Spotmessung, die eine Helligkeitsmessung an einem beliebigen Punkt erlaubt, die Möglichkeit auch im Automatik-Modus in RAW fotografieren zu können und die Möglichkeit beliebige Einstellungskombinationen der Kamera in 9 Presets speichern zu können.

Canon EOS 400D mit ISO 3000

Installation des Firmware-Hacks 400plus

Die Installation ist recht einfach. Am Rechner wird allerdings ein Kartenleser benötigt. Das Anschließen der Kamera über USB reicht nicht aus.

Folgendes Vorgehen unter Windows:

  1. Zunächst die modifizierte Firmware am Rechner herunterladen, entpacken und die .fir-Datei im Hauptverzeichnis der Speicherkarte ablegen. Speicherkarte in die Kamera stecken und im Menü das Update anstoßen (letzte Menüseite, letzter Menüpunkt). Der Bildschirm wird schwarz. Nun 5 Minuten warten, dann die Kamera am Hebel ausschalten, Akku entfernen und wieder einsetzen.
  2. Am besten Speicherkarte am Rechner oder in der Kamera formatieren. Am Rechner einstecken und mittels EOScard bootfähig machen. Dazu muss in EOScard nachdem die Karte erkannt wurde, die Optionen EOS_DEVELOP und BOOTDISK gesetzt werden auf „Save“ angewendet werden.
  3. Zusatzsoftware in der neusten Version herunterladen, entpacken und die beiden Datei „autoexec.bin“ und „languages.ini“ im Hauptverzeichnis der Speicherkarte ablegen.
  4. Speicherkarte in die Kamera stecken und diese einschalten. Wenn beim Einschalten der Kamera die DP-Taste blau aufblinkt war das Prozedere erfolgreich.

Am Mac hatte ich mit den Alternativen MacBoot und makeBootable und zur Erstellung von bootfähigen Speicherkarten unter OS X Lion leider keinen Erfolg.

Hast Du mehrere Speicherkarten, die genutzt werden sollen muss Punkt 2 und 3 für jede Karte durchgeführt werden.

Firmware-Hacks für andere Kameras

Für Canon-Kompaktkameras gibt es eine ähnliche, noch viel weiter verbreitete Lösung namens CHDK. Für andere Spiegelreflex-Kameras von Canon sind zudem die Lösungen von Magic Lantern interessant. Bei der Recherche bin ich auch über Firmware-Hacks für Nikon-Kameras gestoßen, die über Google gefunden werden können.

61 Kommentare

Share on Twitter Share on Facebook Show Google +1 Button

Hallo! Habe mir gestrern nach dieser wunderbaren beschreibung den Hack mal meine CF Karte gezogen.Kinderleicht und interessante neue Funktionen!Nur kann ich nun leider per Rechner nicht mehr auf die Kamera zugreifen und die Bilder herunterladen.Gibts da ein „Rezept“ um dies wieder möglich zu machen?Auch der Tausch gegen eine andere CF Karte hilft nicht.Habe schon die Treiber der EOS CDs neu aufgesetzt…kein Erfolg.
Nette Grüsse!

Daniel

DanielLeipzig

Also ich lade die Bilder per USB über die Kamera herunter. Über mein externes Kartenlesegerät habe ich es ehrlich gesagt noch nicht probiert. Über die Kamera geht es problemlos. Genau wie vorher.

Christoph

Hallo,
aufspielen der Firmware ging super.
Meine Frage:
Wie kann man in den vorgegebenen Programmen wie z.b. Landschaft die Iso Zahl ändern.
Ich kann zwar im extra Menü die Iso Zahl ändern, aber sobald ich den Auslöser halb drücke, erscheint im Display wieder normal ISO-Auto.
Auch der Menüpunkt: ISO im Sucher geht nicht? Wo wird bei der Funktion der ISO Wert angezeigt?

Danke Jens W.

Jens

Bei den Motivprogrammen kann man die ISO-Zahl meines Wissens nicht ändern, da in den Motivprogrammen alle Einstellungen bereits voreingestellt und auf den bestimmten Einsatzzweck getrimmt sind. Das geht nur in den Kreativprogrammen und im manuellen Modus.
Bzgl. Anzeige im Sucher müsste ich erst mal schauen.

Christoph

danke für die 400plus infos christoph!

@daniel leipzig: schau mal ins user guide/entwicklermenü: das könnte dein problem erklären.

‚WARNUNG: Diese Einstellungen sollten nur mit größter Sorgfalt verwandt werden, wahrscheinlich werden Sie sie nicht brauchen, solange Sie nicht Ihren eigenen Hack entwickeln.
….

Anmerkung: Denken Sie daran den „factory mode“ zu verlassen bevor Sie die Kamera benutzen, da Sie keine Fotografien auf Ihren Rechner von der Kamera herunterladen können, solange die Kamera sich in diesem Modus befindet. ‚

hendrik

HIILFEEEE … nun leuchtet das lichtlein shcon seit 5 minuten balu und ich kann aber nicht fotografieren ??? hilfeeee ??? kann zwar den ausläser drücken sie stellt auch iwie scharf aber sie macht kein Foto. Auch drücken der anderen Knöpfe hilft nix

bitte um schnelle Antwort.

LG Alex

Alex

… Es funktioniert gar nichts mehr Kamera kaputt ??

Bitte schnelle Hilfe …

Alex

Glaube ich kaum. Da scheint die Speicherkarte nicht richtig bootfähig formatiert zu sein.
Einfach mal die Karte rausnehmen und Kamera neu anschalten.

Christoph Dietrich

ALso ich habe alles so gemacht wie hier geschrieben aber es funktioniert leider immer noch nicht :/

Alex

Sodala also nachdem ich meine Karte auf einer anderen Kamera dann formatiert hatte habe ich es nochmal neu versucht.

Habe es dann mal auf einem Windows Rechner versucht, aber leider auch mit dem selben Ergebniss. :-(

Das Update der Firmewire Version auf 1.1.1. klappt irgendwie auch nicht.

Ich warte 5 min (habe auch schon länger gewartet) Dann Kamera aus, Akku raus, Kamera an, formatiert, aber da steht dann immer noch das ich die Version 1.1.0 draufhabe, was mache ich falsch ?

LG
Alex

Alex

Ohne das Update der Firmware kann es ja auch nicht funktionieren. Das ist erst mal Voraussetzung.

Christoph Dietrich

Ja aber noch nicht einmal das Uptdate auf die Kamera machen funktioniert leider nicht :-/

Alex

Danke für die Anleitung, funktioniert einwandfrei. Nur leider gibt es keine „aktuelle“ Beschreibung der Menüpunkte in deutsch. Zudem sind einige Punkte in deutsch und andere in englisch. Ich werde mal mein „englisch“ auf Vordermann bringen und mir eine eigene Anleitung schreiben.

Bernd

Hallo
danke für die Anleitung. Bis zur modifizierten Firmware hat alles funktioniert. Jedoch bekomme ich mit EOScard 1.1 die Fehlermeldung“ ERROR FAT VBR load failed“. Habe es mit SANDISC und Kingston Karten probiert. Karten in der Kamera als auch unter Windows formatiert. Immer die gleiche Fehlermeldung.

Bernhard Schroll

Hallo
war ein Windows Problem. Geht bei mir nur mit Windows 7. XP weigert sich.

Bernhard Schroll

Also das Update geht tadellos.
Nur wie stell ich die angeblichen Änderungen ein?
Hab nur ISO, Farbtemp, AEB, Interval, Hand Wavin, ….
Aber zB. bei AEB kann man nichts einstellen, wenn es mit OK bestätige fängt die Kamera schon an Photos zu machen.
Irgendwie komisch :-)
Jemand eine Idee ?
DANKE

Bernhard

richtig gut erklärt, wunderbar!
funktioniert am mac auch einwandfrei mit macboot (unter SL statt Lion)! Option DSLR bootable klicken (ist irgendwie nirgendwo aufgeführt, deswegen erwähn ich es)

ilovechaos

Hallo,

leider geht garnichts. Hab aktuell immernoch die alte firmeware 1.1.0 drauf. Es kommt immer die Meldung „Firmware der CF-Karte benötigt Update. Update nicht möglich“. Egal was ich mache. Egal bei welcher Firmeware. Brauche dringend Hilfe.

Thomas Krause

Hallo,

nun hab ich endlich wie unter Punkt 1 beschrieben die Firmware 1.1.1 drauf.

Nur die testfir.fir klappt überhaupt nicht, aber der Rest 2-4 schon.

Thomas Krause

Dann ist wahrscheinlich die Karte nicht richtig bootfähig gemacht worden. Wie in meinem Text zu lesen, hatte ich damit auch Schwierigkeiten unter Mac OS X. Nur am einem XP-Laptop ging es dann. Ich kann es leider im Moment nicht nachvollziehen, da ich inzwischen von der 400D auf eine 60D umgestiegen bin.

Christoph Dietrich

Für alle, die es auch gesucht haben: Man erreicht die anderen Menü-Seiten durch Drücken der Zoom-Tasten (unter dem Hauptwahlrad), da hab ich mir auch erstmal die Finger wund gesucht.

Zu meiner Begeisterung kann man dort auch die Anzahl der Auslösungen auslesen :)

zera

Einen Schritt zurück mit Av +/- :)

zera

Weiß jemand, wie sich der Menüpunkt „Erweiterter AEB“ mit den von -6 bis +6 erreichbaren Blendenstufen kombinieren lässt? Ich habe z.B. die Belichtungsstufen -4 bis +4 in einem Preset gespeichert und dieses aktiviert. Wenn ich den erweiterten AEB ebenfalls aktiviere, werden die eingestellten Blendenstufen ignoriert.

anniwin

Hi,

ich möchte mit der Firmware meiner alten 400D auch noch etwas neues Leben einhauchen. Die Timelapse Funktionen sind ein Traum für mich.

ABER:

Gibt es eine Möglichkeit, das Rückklappen des Spiegels gänzlich zu unterbinden, sodaß nur einmal am Anfang einer Timelapse-Sequenz der Spiegel weggeklappt wird und erst nach abbrechen der Aufnahme wieder zurückklappt?

Der Punkt ist der: Die Mechanik verursacht Schwingungen, die je nach Montage der Kamera zu Unschärfen führen.

Die Alternative wäre demontage des Spiegels oder eine externe Überbrückung der entsprechenden elektrischen Steuerung, aber das erscheint mir wenig sinnvoll.

Eigentlich müsste es mit einer Firmware machbar sein.

Hat jemand eine Idee dazu?

Gruß,
Axel

Axel Mertes

wie Bernd schon sagt habe ich dasselbe problem weiß jemand eine Lösung ich finde keine Zoomtaste unetr dem hauptwahlrad?????????????????????????????

Also das Update geht tadellos.
Nur wie stell ich die angeblichen Änderungen ein?
Hab nur ISO, Farbtemp, AEB, Interval, Hand Wavin, ….
Aber zB. bei AEB kann man nichts einstellen, wenn es mit OK bestätige fängt die Kamera schon an Photos zu machen.
Irgendwie komisch :-)
Jemand eine Idee ?
DANKE

Conny

@Axel Mertes: ohne Rumschrauben am Spiegel wird das wohl nicht gehen.

@Conny: Du hast doch auf der Kamerarückseite oben rechts 2 Knöpfe mit je einem Lupensymbol mit „+“ und mit „-„.
Ich glaube, wenn du nur AEB und kein Interval einstellst, dann sollte es gehen. Evtl. kann man das erweiterter AEB über das Standard-AEB-Menü einstellen (Original-Menü)? Hab leider keine 400D mehr zur Hand (bin auf die 60D umgestiegen), daher kann ich nicht nachschauen.

Christoph Dietrich

Danke Christop aber leider geht mit dem Lupenknopf nicht. Ich komme nicht zu den anders Einstellungen.
lg Conny

Conny

@Conny

bei mir komme ich folgender Maßen darein

Kamera auf M ( scheint im Auto nicht zu klappen )
Menu drücken, dann auf DISP
untere Zeile kann man mit ISO-Taste und WB-Taste drin rumsprinegn, da steht dann auch Anz. d. Aufn.: 8752( bei mir =)

mfg Markus

Markus

Hallo, habe auch noch ein kleines Problem… Die Software arbeitet auf allen meinen Karten nur leider nicht auf meiner MicroSim im CF Adapter, hat da jemand ne Idee?

Markus

Ich glaube Karten in Adapter funktionieren offiziell nicht.

Christoph Dietrich

Schnelles und einfach update, danke für die gute Anleitung!

Endlich timelapse Aufnahmen ohne externes Intervalometer / remote triggering via notebook & DSLR remote pro ist eine RIESIEGE Erleichterung!
Habe meine 400D zwar schon seit einigen Jahren, bin dank dieser Seite aber erst heute auf 400plus aufmerksam geworden – großartige Sache :D

Florian

Hallo,

Danke für die Anleitung. Hat super funktioniert unter xp.
Nur kann ich nicht wie beschrieben den Intervall von 1 – 250 Sekunden einstellen. Bei mir sind unter „Interv.>Verz.“ 2 Sekunden möglich.

Bei „Timer>Verz.“ dafür 1-250 Sekunden.

Besteht die Möglichkeit den Intervall, so wie beschrieben, einzustellen?

Danke
Dafür kann ich den S

Georg

Hi für alle MAC-User,
Funktionsweise am Mac wie folgt:

Preparing the camera
The following steps prepare your camera to execute 400plus each time it start up; this procedure must be done only once:

Use a fully charged battery. You need CF card reader and Windows, Linux or Mac. On a mac you can use the native method or, use Windows under Bootcamp/VMware Fusion or use the Linux method.
Update to latest firmware (1.1.1) by copying it into the root of CF with your card reader, then put it in the camera and run „update firmware“ in the setup menu.
3. Empty your CF, download the archive 400plus-testfir-1.bin.zip, unpack it and copy the file testfir.fir into the root of your CF with the card reader.

Empty your CF, download 400plus-testfir-1.bin.zip, unpack it and copy the file testfir.fir into of your CF with the card reader.
Insert the CF into the camera and run the firmware update using ‚testfir.fir‘, the screen will go blank then. Wait at least 2 minutes, turn it off, and finally take battery out and back in.

http://code.google.com/p/400plus/wiki/FirmwareHackInstallation

Bis dahin sollte es kein Problem sein. Jetzt hatte ich das Problem, dass das Programm MacBoot Root-Rechte (Admin-Rechte) auf die Karte brauch, mit dem Programm wird die Karte nicht formartiert oder so, sondern es werden nur paar Werte im Dateisystem geändert, damit die Karte quasi ein Betriebssystem laden kann, in diesem Fall die Custom Firmware.

Man muss nun von folgender Seite das Paket runterladen:
http://www.zenoshrdlu.com/zips/macboot.zip
In einen Ordner entpacken.

Folgende Datei noch runterladen:
http://www.zenoshrdlu.com/macboot/macbootcommand.zip

Diese nun noch in den Ordner von Macboot entpacken. Nun drückt ihr auf eurer Tastatur ctrl und öffnet die Datei mit dem Namen macboot.command, es öffnet sich ein Terminal indem euer Kennwort vom Mac abgefragt wird. Nach Eingabe des Kennworts, öffnet sich automatisch Macboot.

Die Karte sollte nun erkannt werden, die Option Make DSLR-bootable auswählen und Prepare Card drücken. Zack fertig. Nun könnt ihr die Custom Firmware auf die Karte direkt drauf kopieren in keinen Ordner oder so sondern direkt ins Hauptverzeichnis der Karte.

Rein in die Kamera, beim Einschalten der Kamera sollte nun die blaue LED über Display aufleuchten und somit wisst ihr, dass die Custom Firmware geladen wurden.

Mit der Drucktaste auf der Kamera kommt ihr in das Menu…

Viel Spaß.

Baaam

Vielen Dank für diese Tolle Firmware-Erweiterung!
Installation hat auf anhieb geklappt, und scheinne auch zu funktionieren. Gibts irgendwo eine ausführliche erläuterung zu den Funktionen?
Leider sind die Menüs auf Englisch. Die Languages.ini hab ich mit ins Root der CF kopiert. Muss ich die Sprache noch irgendwo auf deutsch umstellen.
Vielen Dank M.

MarkusJ

Hy,
Ich habe das jetzt so verstanden das gewisse Dateien immer auf der CF-Karte vorhanden sein müssen, lieg ich mit der Annahme richtig?

David

Ok Frage hat sich soeben erledigt, da war ich mal wieder zu Faul zum lesen :P

David

@ Conny und Bernhard: Eure Anmerkungen sind schon eine Weile her aber ich habe es eben herausgefunden, wie Ihr die Einstellungen ändern könnt. Vielleicht hilft es ja noch:
Im Kameramenü auf den letzten Reiter, dann auf die blaue DP-Taste = man kommt in die Einstellungen. Hier kann man mit den rauf/runter/links/rechts-Tasten die Einstellungen ändern.
Für Intervallaufnahmen muss hier in die Zeile Interv.Verz. gegangen werden und dann die Lupen +-Taste gedrückt werden, dann können bspw. die Sekunden für den Intervall eingestellt werden. Wenn weiter auf das Lupen + gedrückt wird, können auch andere Einstellungen geändert werden, etwa die Anzahl der Intervall-Aufnahmen (1-250 oder unbegrenzt).

Ingrid

Hallo,
erstmal danke für den Hack, funktioniert alles einwandfrei, auch die Anleitung ist echt super.
Das einzige was ich nicht hingekomme ist, wie ich die Timelapse programmiere, so ca. 180sekunden.

CS
Alois

Preis Alois

Vielen Dank für den gut geschriebenen Artikel!
Hier ist es nochmal verständlicher als auf der Seite des Hacks selber und die einzelnen Funktionen sind super erklärt!

Simon H

Bei mir zeigt die Kamera keine Firmware-Version mehr an, vielmehr ist diese Menüpunkt komplett weg.
Auch ist das Display dunkler geworden.

Volker

.. auch sind in meinem herkömmlichen Menü nicht Möglichkeiten der RAW Einstellung und z.B. der Belichtungsreihe nicht mehr vorhanden.

Mittlerweile geht gar nichts mehr.

Volker

hallo,
habe die aktuelle Firmware aufgespielt, danach schritt 1 und 2 wie beschrieben ausgeführt, aber wenn ich die dateien autoexec.bin und languages.ini auf die CF hinzufügen will, kommt die meldung, dass bereits eine autoexec.bin drauf ist (vom eoscard programm wohl).
was mach ich da am besten? habe ich etwas falsch gemacht?
(die kamera „hängt“, wenn ich nur eine autoexec datei drauf habe. brauche ich beide? kann ich eine von denen umbenennen?)
freu mich auf eine antwort, falls das hier überhaupt noch einer liest…

kriz

Hallo kriz,
hast Du das Problem schon lösen können?
Bin soeben auf Deinen Eintrag gestossen, da bei mir ebenfalls dann zwei autoexec vorhanden wären.
Vorab schon mal DANKE wenn man mir helfen könnte
name

Name

Hallo,
habe die Firmware nach längerem Procedere auf der Kamera. Das Problem: Es fehlen Einträge in dem zusäzlichen Menü, unter anderem der Eintrag wo der Timer eingestellt werden kann. Den Eintrag Intervall kann ich zwar nutzen, den Timer dafür kann ich nicht einstellen. Ich habe alles nochmal geprüft, kann den Fehler aber nicht finden. Ich vermute das in der Autoexec.bin irgendetwas fehlt, warum auch immer. Falls das Problem bekannt wäre könnte mir irgend einer einen Tipp geben.

Griechischer

also der Druck auf DP gibt nur das Schnellzugriff-Menü… wenn man Einstellungen machen will, dann erst ins „normale“ Menu (Taste links neben dem Display, dann auf DP, bei einigen Einstellungen kann man auch weitere Optionen per Drehrad hinter dem Auslöser ändern (z.B. bei Intervall)) Habe es aber auch erst suchen müssen, leider nirgendwo wirklich beschrieben…

Camaelion

Danke Dir Camaelion für Deine Hilfe. Auf die Idee wäre ich wohl nie gekommen. Dafür geht jetzt alles, danke Dir für Deinen Tipp.

Griechischer

ich habe gerade auf einer anderen seite gelesen, dass eoscard für den hack nicht unter windows7 geht. hat jemand erfahrung?

Gerd

Eoscard hat bei mir unter WIN 7 64Bit Funktioniert.

charly700

Wie kommt man zum Langzeitbelichtungs-Script und dessen Konfiguration? Bei mir erscheint dieser Menüpunkt nirgends.

Donpedrito

Alles paletti, hatte uralte Softwareversion erwischt. Die neuste ist von 2013… sorry

Donpedrito

es scheitert leider schon an schritt1
testfir.fir datei ist im hauptverzeichniss der cf-karte. aber im uptade menu steht“ firmware der cf-karte benötigt update!“ als button ist nur stopp verfügbar.
allerdings sagt das menü das bereits die version 1.1.1 drauf ist.
habe diesen schritt probehalber übersprungen.
karte bootfähigmachen hat funktioniert sagt eoscard, aber die zusatzsoftware auf der karte wird aber nicht geladen kein blaues licht…
Was tun?

kitingcoyote

Die Neugierde war groß und das Ergebnis erzielte meine Erwartungen. Warum ist der „schlafende Riese“ zu träge für eine gute Kamera (einfach und zu verlässig) nicht mal mit der Zeit zugehen.

Hainke

Hallo,
erstmal danke für die übersichtliche Erklärung.
Habe alles so gemacht wie beschrieben, das blaue Licht leuchtet auch, nur gibt es bei mir keine Zusatzfunktionen.
Bitte um Rat!!!

Philipp

Ich war ein wenig skeptisch und auch ein wenig besorgt, ob ich meine Kamera nicht schrotte.
Es hat aber alles einwandfrei funktioniert. Nur hatte ich erwartet, dass im ersten Schritt nach den 5 Minuten sich der Bildschirm sich wieder einschaltet. Nachdem nach 10 Minuten nichts geschehen ist hatte ich schon die Befürchtung, dass etwas schief gelaufen sein könnte, habe aber die Installation weiter durchgeführt.

Beim Porgramm EOScard sei noch erwähnt, dass man „Ports in progress“ aktivieren muss, um nicht die Fehlermeldung „No zip found“ zu erhalten. Ich habe nach der Formatierung alle Files von der CF Karte gelöscht und die 400plus Files aufgespielt.

Für alle die die Möglicht suchen die ISO zu verstellen. Drückt den Jump Button auf der linken Seite der Kamera. Abhängig von der voreingestellten ISO Empfindlichkeit stehen euch nun weitere Zwischenschritte zur Verfügung. Danke auf für den Tipp mit der AF Messfeldwahl.

Nun schaue ich mal, was der Hack noch so für Überraschungen bereithält und wie ich den Intervalauslöser verändern kann.

Einen großen Dank an Christoph, der einen Fotografen auch noch im Jahr 2014 mit seiner guten Anleitung glücklich gemacht hat!

Oliver

hallo,
habe dieses update mehrmals probiert, allerdings funktioniert dieses gar nicht. was sind denn bei der 400d die genauen einstellungen? es gibt mehrere auswahlmöglichkeiten. geht dies überhaupt bei win 8? gibt es noch eine modifizierte firmware heutzutage, oder ist das alles bereits veraltet? wenn ich die firmware installiert habe, wie komme ich genau in das menü, wo ich z.b. den isowert auf 3200 stellen kann, oder auch diese intervallauslöse-funktion? danke im vorraus für eine antwort.

marcus jänichen

Hallo, ich wollte auch den Hack downloaden. Aber wenn ich auf den Link gehe, dann werde ich auf einen Github Link weitergeleitet. Habe das ganze Verzeichnis als rar. Datei gedownloadet und entpackt. Aber leider finde ich keine fir. Datei in dem ganzen Verzeichnis. Ich wäre sehr dankbar wenn ich die fir. Datei per E-mail zugesandt bekommen würde.
Oder kann ich mit dem ganzen Verzeichnis Baumstamm was anfangen?

Mfg

T.Schwalm

Timo

Hallo Timo,
les mal die Beschreibung der Github-Seite, da findest du den Link zu den Releases: https://github.com/400plus/400plus/releases
Dort kannst du die aktuellste Version downloaden.

Christoph Dietrich

Hallo Christoph,
vielen Dank für den Link. Habe alles aktuelle geladen. Nur ich schein zu blöd für die Sache zu sein. Ich habe die .fir geladen ca. 8 min. Kamera aus und Akku kurz entnommen und wieder rein. Speicherkarte in Leser und formatiert. EOScard gestartet die 2 hacken gemacht und Save geklickt. Dann will der von der D1100 was downloaden und auf die Karte machen. Ist das so richtig? Nach dem er das auf die Karte gemacht hatte habe ich mal die Sachen gelöscht und nur die eigentlichen 2 Datein AUTOEXE und Languages drauf gemacht. Speicherkarte rein und kurz blinkte die Drucktaste blau. Kamera startet, aber ich habe noch die alten Einstellungen. Was mache ich denn falsch??? So schwer kann das doch echt nicht sein hmm

Gruß Timo

Timo

Hallo Christoph,

das funktioniert perfekt solange man eine CF Karte verwendet. In Verbindung mit einem CF/SD Adapter und einer SD WiFi karte scheitert es bei mir. :(

Gruß
Uwe

Uwe

Anzeigen