scrollleiste.de

Externe Festplatten für Macs

von Christoph Dietrich

Wem die eierlegende Wollmilchfestplatte für die gebotene Kapazität einfach zu teuer ist, oder wer was portables sucht, sollte sich folgende beiden externen Datentöpfe im Mac-tauglichen Design anschauen:


Eine Festplatte, wie ein Mac: Silber, weiß und unhörbar

Mein neuer portabler 2,5“ Flachmann mit 500GB von Western Digital besticht durch die Kombination aus weißem und silbernem, alu-ähnlichem Gehäuse. Weißes Kabel (nur ein USB-Anschluss nötig), weiße Beleuchtung. Im Vergleich zur Vorgänger-Serie von Western Digital hat diese Platte eine matte, Metall-imitierende Oberfläche, sodass eine verkratzte Oberfläche der Vergangenheit angehört. Eine Tasche gehört leider nicht zum Lieferumfang. Leicht durch Plastik-Gehäuse und unhörbar im Betrieb. Gekauft für € 119,- bei Amazon. Passt perfekt zum alten und neuen Macbook (Pro) und gliedert sich schön in die Apple-Landschaft auf dem Schreibtisch ein (man möge mir die Handyfoto-Qualität verzeihen):

Firewire-Anbindung und Speicherplatz ohne Ende

Eher für den Schreibtisch geeignet, statt für Unterwegs ist ein Selbstbau-Kit namens „Targus RAID II“ von Macpower. Dafür mit ordentlich Kapazität. Ein Alugehäuse im Mac Pro Design mit Lochblech und blauer Beleuchtung nimmt zwei 3,5“ Festplatten im RAID-Verbund auf und bietet über eine Firewire 800 Schnittstelle Speed pur – kein Vergleich mit USB. Auch USB und Firewire 400 sind an Board. Dazu kommt noch ein zweiter Firewire 800 Anschluss, über den sich weitere externe Festplatten in Reihe schalten lassen. Durch ein Schiebeschalter auf der Rückseite des Gehäuses kann zwischen RAID 0, RAID 1, JBOD (Zusammenschluss der Platten) oder Non-Raid gewählt werden. Ich selbst habe zwei 1 TB Platten von Samsung (€ 92,- bei Amazon) verbaut und nutze diese im Non-Raid als zwei getrennte Platten. 1 TB nutze ich für Backups über Time Machine, das andere Terabyte für weitere Daten, die nicht auf den Rechner selbst sollen. Mit der neuen 1,5 TB Platte von Seagate sind gar 3 TB möglich. Die Festplatte sind intern durch Gummis vom Gehäuse entkoppelt. Dennoch ist das Gehäuse mit Lüfter etwas lauter als der Mac. Was ja auch nicht schwer ist. Leiser als jeder Windows-Rechner ist es jedoch alle mal.

Kostenpunkt für Gehäuse und zwei mal 1 TB Platten von Samsung: € 299,-
Das Gehäuse kauft man am besten direkt im Shop des Herstellers.

PS: Die Festplatten funktionieren auch gut an Windows-Rechnern…

1 Kommentar

Share on Twitter Share on Facebook Show Google +1 Button

Schicke Teile!

rob

Anzeigen