scrollleiste.de

Photoshop CS4 rechnet mit GPU

von Christoph Dietrich

Kaum hat man die neuen Funktionen von Adobe Photoshop CS3 so richtig erschlossen, erscheint schon der Nachfolger: Photoshop CS4. Da verwundert es kaum, dass immer mehr Verbraucher zum sog. Leapfrogging übergehen:

Leapfrogging (von engl. leap frogging: Bockspringen) ist ein Begriff der Wirtschaftswissenschaften und insbesondere der Marktforschung und meint im Allgemeinen das Auslassen einzelner Stufen im Laufe eines vorgegebenen Prozesses.
Im Bereich des Marketing ist speziell der bewusste Entschluss eines Verbrauchers gemeint, eine Innovation nicht zu kaufen, um die Kaufentscheidung auf die nächste Produktgeneration zu vertagen.
de.wikipedia.org


Am 1. Oktober 2008 soll die neue Bildbearbeitungssoftware unter dem Codenamen „CS Next“ erscheinen und wesentlich schneller arbeiten als zuvor. Dafür ist unter anderem das Rechnen mit Hilfe der GPU (Graphics Processing Unit) verantwortlich. Also dem Verwenden der Rechenleistung der Grafikkarte (statt nur der CPU (Central Processing Unit)) für am Bild ausgeführte Operationen.

Auf einer Präsentation von Adobe soll der Anwender mit einem 2GB größen Bild mit 442 Megapixeln Auflösung gearbeitet haben, als wäre es ein 5 Megapixel Bild, berichtet TG Daily. Die Hardware, die Adobe jedoch dafür wahrscheinlich eingesetzt haben mag, wird wohl nicht für Heimanwender erschwinglich sein…

Keine Kommentare

Share on Twitter Share on Facebook Show Google +1 Button

Anzeigen